Veranstaltungen April bis Juli/August 2019


Veranstaltungsprogramm des Rudolf Steiner Hauses Hamburg

April

Montag, 01. April 2019, 18.30 Uhr

Das Gespräch als künstlerischer Prozess

Meditationsabend mit Darstellungen, Übungen und Gespräch mit Matthias Bölts aus der Reihe Meditation und inneres Leben: Gespräch und Meditation.

Kosten je Termin: 10,- €

Veranstalter: Rudolf Steiner Haus Hamburg e.V.

Mittwoch, 03. April 2019, 19.30 Uhr

„Die künstliche Intelligenz und der Homo Deus: Wie wir auch 2045 noch angstfrei Mensch bleiben“

Dr. med. Sebastian Lorenz, Arzt für Psychiatrie, Unternehmer und Berater in Berlin und St. Gallen/Schweiz

Veranstalter:
Anthroposophische Gesellschaft - Zweig am Rudolf Steiner Haus

Freitag, 05. April 2019, 19.00 Uhr

Brücken zur Welt der Verstorbenen

Vortrag von Dr. Iris Paxino

Dr. Iris Paxino

Die Welt der Verstorbenen umgibt und durchdringt unsere Welt ganz unmittelbar. In vielen Lebensbereichen können die Verstorbenen eingreifen, sowohl in einer tragenden als auch in einer erschwerenden Weise. Viele von uns kennen das Erleben, von einem geliebten verstorbenen Menschen begleitet oder unterstützt zu werden. Genauso gibt es aber auch diejenigen Verstorbenen, welche, im Umraum der Erde hängen geblieben, erhebliche seelische Belastungen, soziale Schwierigkeiten bis hin zu schweren Erkrankungen verursachen. Ihre Welten sind in unserer Zeit recht zugänglich geworden und ein bewusster Umgang mit ihnen ist eine notwendige Voraussetzung für eine gesunde Gestaltung unseres eigenen Lebens.

Dr. Iris Paxino, geboren 1970 in Bukarest, wuchs in Rumänien, Griechenland und Deutschland auf. Nach einer Ausbildung in Sprachen und Wirtschaft studierte sie Psychologie, Literaturwissenschaft und Pädagogik in Stuttgart und Tübingen und promovierte über das Thema Nah-Tod-Erfahrungen. Sie hat eine psychologische und biografische Beratungspraxis in Stuttgart und hält Vorträge und Seminare auf dem Gebiet einer anthroposophisch orientierten Psychologie. Bücher: Leben mit dem Schmerz (2009), Brücke zwischen Leben und Tod (2018)

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 10,- €

Karten unter info@rudolf-steiner-haus.de Hinweis: das Seminar mit Iris Paxino am 06.04. ist bereits ausgebucht!

Veranstalter: Rudolf Steiner Haus Hamburg e.V.

Samstag, 06. April 2019, 10.00 - 17.00 Uhr
und Sonntag, 07. April 2019, 10.00 - 14.30 Uhr

Workshop Biografiearbeit: Innehalten für Potenzialentfaltung und Zukunftsgestaltung – Kleine kreative Auszeit für Veränderung.

Workshop mit Angela Fleckenstein-Rottgardt und Angela Sommerhoff

Gibt es eine Sehnsucht nach einer frischen Brise, oder soll alles so bleiben wie es ist? Veränderungen begleiten unseren Lebensweg. Immer wieder sind wir mit Prozessen wie berufliche Krisen, Trennungen, Scheidung, Krankheit herausgefordert. Stellung zu beziehen. Wie wir diese Wendepunkte erleben hängt davon ab, welche Bedeutung wir den einzelnen Situationen geben. Im Rahmen von Biografiearbeit können diese Übergänge aufgegriffen werden, um neue Potenziale zu entfalten und Zukunftsimpulse zu entwickeln. Lassen Sie sich beschenken von Ihrer Geschichte.

Angela Fleckenstein-Rottgardt, www.fleckenstein-rottgardt.de, geb. 1960, Biografieberaterin, systemische Supervisorin & Coach und systemische Organisationsberaterin, wohnhaft in Hamburg, tätig in Hamburg, Schleswig-Holstein, Bad Tölz und in der Schweiz. Hobbys – Bildhauerei & Malen

Angela Sommerhoff, www.angelasommerhoff.com, geb. 1970, freischaffende Künstlerin, Auftragsarbeiten & Workshops für Contemporary Art, Ausstellungen im In- & Ausland, wohnhaft Bad Tölz, tätig in Bad Tölz, Berlin & Hamburg.

Preis: 275,- € inkl. Getränke und Pausensnack, exkl. Material

Anmeldung: angela@fleckenstein-rottgardt.de

Montag, 08. April 2019, 18.30 Uhr

Das Gespräch als Kultus – Krise und Nullpunkt als Voraussetzungen für ein inspiriertes Gespräch

Meditationsabend mit Darstellungen, Übungen und Gespräch mit Matthias Bölts aus der Reihe Meditation und inneres Leben: Gespräch und Meditation.

Kosten je Termin: 10,- €

Veranstalter: Rudolf Steiner Haus Hamburg e.V.

Dientag, 09. April 2019, 19.30 Uhr

Cézanne und das assoziative Schauen

Vortrag von Martin Straube

Eintritt frei. Spenden erbeten (Richtsatz: 10,- €)

Veranstalter: Carus Akademie

Freitag, 12. April 2019, 19.00 Uhr

Ist Aufstellungsarbeit anthroposophisch?

Die Arbeitsweise der Dialogischen Bildgestaltung
Vortrag von Thomas Meyer, Hamburg

Eintritt: 10,- €

Hinweis: am 13.04. findet ein Seminar mit Thomas Meyer zum Thema Dialogische Bildgestaltung statt

Freitag, 12. April 2019, 19.00 Uhr

Die Entdeckung der Salutogenealogie. Unsere Großeltern als Ressource

Vortrag von Dr. Guillaume Lemonde, Genf

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Hinweis: am 13.04. findet ein Seminar mit Dr. Guillaume Lemonde zum Thema Die Landschaften unserer inneren Suche statt

Samstag, 13. April 2019, 9.30 - 13.30 Uhr

Eurythmische Einstimmung in die Osterwoche

mit Frederike von Dall’Armi

Kursbeitrag: 33,- €, Kursheft: 5,- €
Anmeldungen unter vondallarmi@eurythmiewerk.de
oder Tel.: 040-648 21 60

Samstag, 13. April 2019, 9.30 - 17.30 Uhr

Dialogische Bildgestaltung

Tagesseminar mit Dipl. Psych. Thomas Meyer
Eine achtsame und Ich-bewusste Aufstellungsarbeit zur Lösung von Lebensfragen.

In Konfliktsituationen, wenn Lebensfragen mich bedrängen, Entscheidungen anstehen oder ich Menschen in meiner Umgebung helfen will, bringt Nachdenken allein oftmals keine befriedigende Lösung. Werden diese Fragen mit dem Herzen bewegt und finde ich die Möglichkeit, mein Inneres mit etwas Abstand anzuschauen, dann können andere Aspekte und neue Wege sichtbar werden. Durch meditative Einstimmung und Haltung während der gemeinsamen Arbeit suchen wir den Wahrheitssinn zu erleben und empathisch zu verstehen.

In diesem Seminar gehen die Fragesteller selbständig und frei auf die Suche nach der Antwort auf ihre Frage. Eine klare Begleitung gibt ihnen Sicherheit auf dem Weg. Die übrigen TeilnehmerInnnen können sich als StellvertreterInnen in einzelne Bildteile einleben. Die Gruppe trägt und unterstützt den Prozess mit. Im ersten Schritt entsteht so eine Bildgestaltung des seelischen Innenraumes bzw. der Lebenssituation, die von außen angeschaut werden kann. In Befindlichkeits- und Bewegungsrunden werden immer tiefere Schichten der Aspekte deutlich. Anschließend kann das Ich in ein Gespräch mit den wichtigen Anteilen gehen, die Fragestellerin stellt sich ins Bild und forscht nach neuen Erkenntnissen. In diesem Dialog ist es möglich, befreiende Einsichten zu gewinnen und stimmige nächste Aufgaben im Leben zu finden.
www.beratung-und-begleitung.de

FragestellerInnen: 90,- €, übrige TeilnehmerInnen: 60,- €
Anmeldungen unter info@beratung-und-begleitung.de oder Tel.: 040-44 40 54 13

Samstag, 13. April 2019, 10.00 - 17.00 Uhr

Die Landschaften unserer inneren Suche

Eine andere Weise, die vier großelterlichen Funktionen zu betrachten.
Tagesseminar mit Dr. Guillaume Lemonde

Dr. Guillaume Lemonde ist Arzt für anthroposophische Medizin, Heilpädagogik und Soziotherapie im Kanton Waadt (CH). Er forschte zu Salutogenese und Resilienz und entdeckte 2007 die Salutogenealogie. Auf Grundlage der Geisteswissenschaft entwickelte er seither diese Methode zur Arbeit mit den Anlagen, die unsere Vorfahren als Ressourcen unserer eigenen Biografie zur Verfügung stellen. www.salutogenealogie.com

Infos bei Anna-Sophia Hellmich unter farbenlehre@gmx.de und Tel.: 0421-51 68 57 47
Eintritt frei, Spenden willkommen.

Mittwoch, 24. April 2019, 19.30 Uhr

Was ist Geld?

Das Geld zwischen Abstraktion und Intuition.
Vortrag von Rolf Speckner

Veranstalter:
Anthroposophische Gesellschaft - Zweig am Rudolf Steiner Haus

Freitag, 26. April 2019, 19.30 Uhr

„Die Haut als Wahrnehmungs- und Sinnesorgan : Grenze zwischen innen und außen“

Vortrag von Martin Straube

Eintritt frei. Spenden erbeten (Richtsatz: 10,- €)

Veranstalter: Carus Akademie

Freitag, 26. April 2019, 19.30 Uhr

Was Ihr wollt

TheaterTotal spielt William Shakespeare

TheaterTotal spielt Was Ihr wollt

Viola, die nach einem schweren Schiffsunglück glaubt, alles verloren zu haben und sich in dem ihr fremden Land Illyrien wiederfindet, beschließt einen radikalen Neuanfang und tritt verkleidet als Mann in die Dienste des Grafen Orsino. Dieser ist unsterblich verliebt in die Gräfin Olivia. Olivia will nichts von ihm wissen, verliebt sich aber in die verkleidete Viola, die wiederum für Orsino schwärmt. Währenddessen vertreibt sich Olivias Hofstaat die Zeit mit Trunkenheit und bösen Scherzen, ein Narr geht um und so nimmt die Komödie ihren Lauf. Als Sebastian, Violas totgeglaubter Zwillingsbruder, in die Handlung eintritt, ist die Verwirrung groß und das Chaos perfekt.

TheaterTotal (www.theatertotal.de) zeigt mit WAS IHR WOLLT einen Karneval der Gefühle – unsterbliche Liebe und verzehrender Hass sind sich in Illyrien so nah wie nirgendwo sonst.

Regie: Barbara Wollrath-Kramer
Bühnenbild: Dorothee Bielefeld
Kostüme: Lena Martin
Musik: Lukas Schäfer

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 10,- €, Schulklassen (ab 10 Schüler) 5,- €
Karten unter info@rudolf-steiner-haus.de

Veranstalter: Rudolf Steiner Haus Hamburg e.V.



Aktuelles



Hier können Sie das Veranstaltungs-
programm des Rudolf Steiner Hauses
für April bis August 2019 als PDF-Datei
downloaden


Das Kursprogramm in der Übersicht für April bis August 2019 finden Sie hier





Download - Adobe Reader Download - Adobe Reader

Newsletter bestellen:


Anrede:

Ihr Name:

Ihre Email-Adresse:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage und zum Versand des Newsletter elektronisch erhoben und gespeichert werden.



Seite drucken