Anthroposophie


Anthroposophie (griech.: anthropós = Mensch und sophia = Weisheit) heißt wörtlich übersetzt: "Weisheit vom Menschen", bedeutet aber auch "Bewusstsein seines Menschseins". Anthroposophie ist das Ergebnis der geisteswissenschaftlichen Forschung Rudolf Steiners. Praktisch entwickelt wurden auf dieser Grundlage die Waldorfpädagogik, der biologisch-dynamische Landbau, eine am Sozialen orientierte Wirtschaft und die anthroposophische Medizin und Pharmazie.

Anthroposophie ergänzt als Wissenschaft vom Geist das materialistische Natur- und Weltbild, das sich auf das Physische bezieht, um die übersinnlichen Seinsebenen Leben, Seele und Geist: Anthroposophie setzt beim exakten naturwissenschaftlichen Denken an. Die auf das Materielle beschränkten exakten Forschungsmethoden werden um die Geisteswissenschaft erweitert.